Finnland

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Finnlands Finnland
Administration
Sprache: Finnisch, Schwedisch
Hauptstadt: Helsinki
Einwohner: 5.279.228
Währung: Euro (€)
Eignung zum Trampen: Good.png (gut)
Zusätzliche Informationen:

Finnland ist ein Land im Norden Europas zwischen Schweden, Norwegen und Russland, sowie der Ostsee und der Barentssee. Es ist Mitgliedsland der EU und des Schengener Abkommens. Nach Finnland gelangt man auf dem Landweg über Lappland oder Russland (Einreisebedingungen!) oder auch mit der Fähre von Estland, Schweden und Deutschland nach Turku oder Helsinki oder auf der alten Postroute (Schweden–Finnland–Russland) über die Åland-Inseln.

Dadurch, dass Finnland so weit nördlich liegt, variieren die Tageslichtzeiten im Laufe der Jahreszeiten entsprechend stark. Besonders im Winterhalbjahr kann die viele Dunkelheit (im Extremfall wochenlange Nacht in Lappland) z.B. aufgrund der verminderten Sicht- und Erkennbarkeit von Trampern und des psychologischen Effektes der Dunkelheit (weniger Vertrauen) für erschwerte Trampbedingungen sorgen. Entsprechend könnten reflektierende Kleidungsstücke (z.B. Warnweste) recht sinnvoll sein.

Die allgemeine Notrufnummer für Polizei, Notarzt und Feuerwehr ist 112. Das Einkaufen von Lebensmittel und ähnliches ist hier im europäischen Vergleich sehr teuer.

Neben der Landessprache, dem Finnischen, kommt man hier meistens sehr gut mit englisch durch; auch schwedisch ist gebräuchlich (von über sechs Prozent der Einwohner sogar als Muttersprache gesprochen) und einige haben hier auch deutsch gelernt.

Die Kraftfahrzeugkennzeichen lassen hier keinen Schluss auf den Anmeldeort des Fahrzeuges oder ähnliches zu.

Fürs „Wildcampen“ muss wohl der Grundeigner zustimmen. Auf Flächen außerhalb von Naturschutzgebieten, die kein Privatbesitz sind - bzw. keinen Rückschluss darauf zulassen, wer zu fragen wäre - ist es erlaubt. In Finnland gilt wie in Schweden das "Allmannsrecht", welches allen Menschen die Nutzung der Erde für die Erfüllung ihrer Grundbedürfnisse (zelten, Beeren sammeln, mit provisorischen Hilfmitteln fischen) erlaubt.

Regionen

Städte

  • Helsinki (Hauptstadt): wichtiger Flughafen; Hafenstadt mit Fähren nach Deutschland, Estland, Schweden
  • Kuopio: Knotenpunkt in der Seenregion
  • Oulu: Knotenpunkt auf dem Weg in den Norden
  • Tampere: wichtiger Flughafen
  • Turku: Hafenstadt mit Fähren nach Schweden
Finnisches Autobahnnetz (blau) mit Europäischer Nummerierung und Nationalstraßen (rot und gelb)

Autobahnnetz

Es gibt in Finnland kein Autobahnnetz im engeren Sinne, nur wenige Straßen haben den Status einer Autobahn, wo mensch also nicht herumlaufen darf. Im finnischen Autobahnnetz scheint es üblicherweise keine dezidierten Autobahnraststätten zu geben, stattdessen finden sich an vielen Aus-/Auffahrten Tankstellen und Raststättenähnliches. Diese haben nicht die zentrale Bedeutung der deutschen Autobahnraststätten, sondern werden auch von Anwohner_innen als Schnellimbiss genutzt. Da man daher dort nicht nur Autobahnverkehr in die richtige Richtung antrifft, ist hier das von Raste-zu-Raste-Trampen deutlich erschwert.

Es gibt kostenlose Karten für Touristen (gefaltetes DIN-A2-Blatt), die für Tramper recht nützlich ist, da sie einen Überblick über das Autobahn-/Bundesstraßennetz, Städte, Seen usw. bietet.

Orte zum Trampen

Tankstellen

In Finnland sind nicht nur die großen Tankstellenkonzerne vertreten, sondern es gibt jede Menge kleiner und kleinster Tankstellen, bis hinunter zum Benzintank neben dem Dorfsupermarkt. Daher stellen Tankstellen in Finnland keinen besonders herausragenden Trampplatz dar; sie haben halt nur den Vorteil, dass mensch die Leute selber ansprechen kann.

Haltebuchten / Bushaltestellen

An allen Straßen, die nicht Autobahn sind, gibt es Haltebuchten an jedem Dorf. Dort halten ein paar Mal am Tag auf Anfrage der Passagiere oder Winkzeichen der Wartenden Busse. Sie bieten also genügend Platz zum Anhalten und es gibt sie wirklich an jeder Häuseransammlung. Wenn mensch überhaupt nicht wegkommt, bietet der Bus schließlich den letzten Ausweg... Ein idealer Ort!!

Websites

  • Auf Liftari.org, der größten finnischsprachigen Website zum Thema, war eine sehr aktive finnische Trampergemeinde am Werk. (Die Seite war fast ausschließlich in finnisch, aber es gab eine englischsprachige Sektion im Forum.) Nachdem die Seite gestorben war, wurde stattdessen ein Wiki gegründet: der finnischsprachige Zweig des Hitchwikis – fi.hitchwiki.org –, wo die Gemeinde sich weiterhin zu ihrem Thema engagieren kann. Es ist geplant, dass alle Inhalte von Liftari.org hier untergebracht werden sollen.
  • www.srm.fi – das Finnische Jugendherbergswerk (SRM)
  • vr.fi – das finnische Eisenbahnunternehmen
  • matkahuolto.fi – Fahrplaninformationen zu Überlandbussen in Finnland