Zelt

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Zelt bedeutet zwar einiges an Ballast, kann jedoch zum Übernachten bei Regen eine feine Sache sein. Ein leichtere und eventuell günstigere Alternative zum Zelt könnte eine Hängematte, eine Plane ("Tarp") oder ein Biwaksack sein.

Wildzelten

Mancherorts ist das Zelten abseits ausgewiesener Bezahlplätze – sogenanntes Wildzelten – verboten, wobei sich dort trotzdem oft niemand daran stört, wenn man mal eine Nacht ein Zelt aufschlägt. In Schweden, Norwegen, Finnland, Schottland und Irland dagegen ist das Wildzelten erlaubt. Dabei gelten oft (ohnehin sinnvolle) Regeln, z.B. ein Mindestabstand zu Wohnhäusern und das Mitnehmen des eigenen Mülls.

ein Zelt besorgen

Festivals sind oft unvergleichlich verschwenderische Konsumorgien, die ein riesiges Abfallmeer hinterlassen. Hier werden Zelte von vielen Besuchern als Einwegprodukt behandelt, das einfach stehengelassen wird (oder wahlweise auchnoch angezündet...). Hier kann man unter Umständen sehr günstig ein Zelt ergattern.

Besonders leichte (oder vielleicht auch besonders leicht zu handhabende oder langlebige) Zelte finden sich hier eventuell nicht – die sind oft eine Ecke teurer...