Australien

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Australiens Australien
<map lat='-25' lng='135' zoom='3' view='0' />
Administration
Sprache: Englisch
Hauptstadt: Canberra
Einwohner: 21.360.000
Währung: Australischer Dollar
Eignung zum Trampen: Average.png (weniger gut)
Zusätzliche Informationen:

Australien ist das sechstgrößte Land der Erde und liegt auf der Südhalbkugel nordwestlich von Neuseeland und südlich von Indonesien, Osttimor, West-Neuguinea und Papua-Neuguinea und umfasst die Hauptlandmasse des Kontinents Australien sowie die vorgelagerte Insel Tasmanien und einige kleinere Inseln.

Inhaltsverzeichnis

Trampen

Trampen in Australien kann okay sein, solange du dich zwischen Adelaide und Brisbane befindest. Im Outback kann ees dir passieren, dass du eher mit leeren Bierdosen beworfen wirst, statt einen Lift zu kriegen. Einige Tramper sind da aber ganz anderer Meinung und fanden es leicht. Durch das Outback zu trampen ist mit der Gefahr verbunden zu dehydrieren. Deshalb fülle dein Wasser auf, wenn immer du die Gelegenheit dazu hast. Habe am Besten mehrere Liter dabei. Sinnvoll ist es an Truck Stops die Fahrer anzusprechen (wenn du quer durchs Outback willst und lange Distanzen machen willst), auch wenn einige Speditionen nicht erlauben Beifahrer mitzunehmen. Innerhalb der letzten Jahre geben viele Fahrer an, dass sie ihren Job bei einem Versicherungsfall verlieren würden und es ihr Arbeitgeber verbietet Anhalter mitzunehmen. Manchmal hat man jedoch Gelegenheit mit den road trains, den längsten und schwersten Lastkratzügen der Welt durch das Outback unterwegs zu sein... Achtung: der ausgestreckte Daumen gilt in Australien als Beleidigung. Man wird zwar mitgenommen, allerdings geht es (vermutlich) schneller, wenn man mit dam Zeigefinger die Straße hinunter zeigt (dabei auf keinen Fall zu freundlich schauen!).

In Australien ist der grösste Teil der Autobahn normale Landstrasse (ausgenommen bei grösseren Städten und evtl. einige Abschnitte, z. B. Sydney, Melbourne, Adelaide, sind Teile der Autobahn wie in Europa (E)). In Australien muss man direkt auf die Autobahn stehen (ausser die E Bereiche), auch hat es meistens wenig Sinn auf Nebenstrassen (mit viel Verkehr) zu stehen. Es ist möglich bis zu 1500 km (selber gemacht) an einem Tag zu schaffen.

Nebenstrassen sollten nur benutzt werden, wenn man muss weil der Traffic meistens schrecklich ist und das ungeziefer einem halb aufriesst.

Die Leute sind sehr hilfsbereit, so ist es nicht unüblich das sie auch fragen, ob man bei ihnen schlafen will oder ob man was braucht, z. B. Wasser. Die Fahrer kommen aufgedreht (zum Vergleich von Europa) rüber.

Generell kann man draussen überall übernachten (ohne von der Polizei geweckt zu werden).

WICHTIG: Trampen muss man in Australien am Morgen früh (zwischen 5-7 Uhr) anfangen, da in der Nacht die Leute nicht gerne fahren (wegen den Tieren auf der Strasse) und weite Strecken logischerweise am Morgen gemacht werden, z. B. meine Strecke von 1500 km war von 06:00 in der Früh bis 20:00 Uhr in der Nacht.

WICHTIG2: Zum gegensatz von Europa sind Tankstellen nicht auf der Autobahn. Einfach auf der Autobahn rauslassen befor der Fahrer abiegt (wichtig E-Teile sind zum Trampen verboten).

Polizei

In Australien ist es illegal ein Auto dazu zu animieren in einer Halteverbotszone anzuhalten. Halteverbotszonen sind Brücken (und 30 Meter auf beiden Seiten), Seitenstreifen wo es eine durchgezogene Linie gibt und der Bereich 30m um Kreuzungen herum. Normalerweise ist die Polizei aber sehr relaxed, vor allem im ländlichen Bereich. Manche nehmen sogar selbst im Dienstfahrzeug Tramper mit. Trotzdem solltest du deinen Startplatz sorgfältig wählen. Die Autos müssen genug Platz zum Anhalten haben ohne den Verkehr zu blockieren und du musst schon von weitem erkennbar sein.

Laut Polizei ist das Trampen nicht generell verboten sondern nur wenn man auf dem schwarzen Bereich d. h. auf der Strasse selber (auch Trottoir) steht. Es ist somit sehr gut möglich (ausser in der Stadt).

Städte

Links