Landkreis Ansbach

Aus Tramperwiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Landkreis Ansbach
<map lat="49.236756882379" lng="10.532329916928" zoom="10" width="650" height="550" />
Kennzeichen: AN
Einwohner: 180.000
Sitz: Ansbach
Autobahnen: A 6, A 7


Der Landkreis Ansbach wird begrenzt im Norden vom Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim, im Nordosten vom Landkreis Fürth, im Osten vom Landkreis Roth, im Südosten vom Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen, im Süden vom Landkreis Donau-Ries, im Südwesten vom Ostalbkreis, im Westen vom Landkreis Schwäbisch Hall und im Nordwesten vom Main-Tauber-Kreis. Der Landkreis schließt die kreisfreie Stadt Ansbach vollständig ein.

Autobahnen

Durch den Landkreis führen die A 6 von Mannheim nach Nürnberg und die A 7 von Würzburg nach Füssen.

Autobahnraststätten

An der A 6 liegen zwischen den Anschlussstellen Feuchtwangen-Nord und Aurach die Raststätten Frankenhöhe Nord und Frankenhöhe Süd. An der A 7 liegen zwischen den Anschlussstellen Uffenheim-Langensteinach und Bad Windsheim die Raststätten Ohrenbach West und Ohrenbach Ost.

Bundesstraßen (B13, B14, B25, B466)

Die B13 führt von Würzburg über Ansbach und Gunzenhausen nach Weißenburg, auf ihr kann man Good.png (gut) trampen. Die B14 führt parallel zur A 6 von Aurach über Ansbach nach Nürnberg. Die B25 führt von Feuchtwangen über Dinkelsbühl und Nördlingen nach Donauwörth. Die B466 berührt den Landkreis im Südosten, sie führt von Heidenheim über Nördlingen und Gunzenhausen nach Schwabach und Nürnberg.

Landstraßen

Über das Trampen auf untergeordneten Landstraßen im Landkreis Ansbach ist nichts bekannt.

Orte

Für die Kreisstadt siehe besonderen Artikel Ansbach.

ÖPNV

unwichtig