Rendsburg

Aus Tramperwiki
Version vom 27. September 2021, 23:46 Uhr von Rebew (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Stadt |in = Schleswig-Holstein |Karte = |Kennzeichen = RD |Einwohner = 28.350 |Autobahnen = A 7, A 210 }} '''Rendsburg''' ist eine Stadt in Schlesw…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)

Erde > Europa > Deutschland > Schleswig-Holstein > Rendsburg
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rendsburg
Kennzeichen: RD
Einwohner: 28.350
Autobahnen: A 7, A 210

Rendsburg ist eine Stadt in Schleswig-Holstein.

Raus trampen

Erfahrungsberichte gibt es kaum, aber das Trampen ist hier definitiv möglich, besonders über kürzere Strecken (z.B. nach Kiel oder Eckernförde).

Alle Richtungen

Vermutlich der beste Ort, um erstmal auf irgendeine Autobahn zu gelangen, ist die Q1 Tankstelle an der B202 in Osterrönfeld. Mit etwas Geduld sollte man hier auf jeden Fall in Richtung Süden kommen, mit etwas Glück dazu auch nach Norden, denn die B202 führt später zum Autobahnkreuz zwischen A7 und A210. Einziger Nachteil: Ich weiß nicht, ob und wie man dort zu Fuß hinkommt. Sollte aber möglich sein. Ein möglicher Weg um hierhin zu trampen wird unter Richtung Kiel erklärt.

Richtung Norden, Nordosten (Flensburg, Schleswig, Eckernförde, A7)

Um nach Norden zu kommen, bspw. auf die A7, sollte man an der B203 in Büdelsdorf sein Glück versuchen. Der Kreisverkehr am Ortsausgang ist bestimmt eine Möglichkeit, aber die Haltemöglichkeiten nicht so gut. Wenn man den Ort weiter verlässt, sollte man schnell Feldeinfahrten finden, die sich besser eignen. Vor dem Ortsausgang findet man eine Classic- und eine Jet-Tankstelle, an welchen man auch fragen kann, aber das wird sich wohl kaum lohnen.

Richtung Osten (Kiel, A210)

Um nach Kiel zu gelangen, kann man sich wahrscheinlich gut an der Berliner Str. platzieren. Die Kreuzung am Esso kurz vor der B202 Auffahrt ist stark befahren, allerdings auch noch weit in der Stadt. An der Tankstelle fragen ist bestimmt nicht falsch, aber der meiste Verkehr wird lokal sein. Es gibt auch noch Bushaltestellen näher an der Auffahrt, aber ob diese wirklich gute Haltemöglichkeiten sind, kann ich nicht beurteilen.

Schlafen, Essen, Internet

In der Innenstadt gibt es verschiedene Orte, an denen man kostenloses WLAN finden kann: Rondo, Sparkasse, McDonalds, Backwerk oder die Stadtbibliothek.

An der Eider und am Kanal sollte es nicht zu schwer sein, ein gutes Campingversteck zu finden. Einfach vorher auf Google Maps checken, wo genügend Wald vorhanden ist. Auf der Büdelsdorfer Seite ist es etwas besser, aber auch hier werden morgens Menschen mit ihren Hunden unterwegs sein. Seine Ruhe wird man ironischerweise wohl an den Pendlerparkplätzen finden.