Sofia

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sofia
<map lat='42.68' lng='23.37' zoom='10' view='3' />
Kennzeichen: 13
Einwohner: 1.238.000
Autobahnen: E80, A1, A2
Zusätzliche Informationen: Hitchbase

Sofia ist die Hauptstadt Bulgariens und liegt im Westen des Landes.

Raus trampen

Richtung Osten (Plowdiw)

Nehme die Buslinie #5 und fahre damit aus der Stadt hinaus. Irgendwann fährt der Bus auf der Autobahn und passiert dabei eine ganze Reihe von Tankstellen. Es wird empfohlen im Bus zu bleiben bis zum Ortsausgang, kurz darauf verlässt der Bus die Autobahn. Teile dem Busfahrer am besten mit, dass du dort an der Ausfahrt hinausgelassen werden möchtest, ansonsten landest du höchstwahrscheinlich in dem kleinen Kaff Lozen inmitten im wunderschönen Nichts. Die Ausfahrt ist gleichzeitig ein Autobahnkreuz, an dem man problemlos Richtung Norden, Osten (Plowdiw) oder gen Westen (Sofia) trampen kann. Laufe die Ausfahrt Richtung Plovdiv hinunter, dort findet man einige Geschäfte entlang der Autobahn an der einige Fahrer auch einkaufen. Stelle dich am besten auf den Seitenstreifen, vergesse nicht dir Sonnencreme aufzutragen und versuche einen Lift zu bekommen. Fast der gesamte Verkehr fährt Richtung Plowdiw oder sogar noch weiter östlich bis ans Schwarze Meer.

Richtung Norden Bukarest

Nimm die Tram-Linie 22 Richtung Osten und steige an der letzten Haltestelle aus. Die parallel zur Straßenbahn verlaufende Straße führt direkt aus der Stadt heraus. Von hier kann man überallhin trampen, doch ein Standplatz nach der Ringstraße, die nur den Verkehr Richtung A2 abschirmt, ist empfehlenswert. Nach sieben Kilometern Weges die Straße entlang befindet sich eine Shell-Garage, die die letzte Tankmöglichkeit vor der Autobahn darstellt. Du kannst die sieben Kilometer entweder zu Fuß gehen oder zur Linken zu einem Parkplatz gehen, der sich vor einem Autohändler befindet. Dies ist eine Bushaltestelle, von der Du mit den Linien 117, 90 oder 12 die sieben Kilometer bis zur Shell-Garage fahren kannst. Es bietet sich an entweder an der Garage zu trampen oder einfach danach an der Straße zu stehen.