Lappland

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lappland ist eine Landschaft im Norden von Skandinavien und erstreckt sich über die nördlichen Teile von Norwegen, Schweden und Finnland.

Die Grenzen verschwimmen hier ein wenig.

Der Vorteil und Nachteil zugleich ist die geringe Bevölkerungsdichte. Zum einen gibt es nur wenige Straßen, so das es meistens nur eine Möglichkeit gibt, bestimmte Städte oder Orte zu erreichen. Man stellt sich einfach an den Ortsausgang in der gewünschten Richtung. Es gibt keine Autobahnen. Viele Städte haben an den Ausfallstraßen großzügige Kreisverkehre (Tromsö, Kiruna) oder Bushaltestellen (Karesuando, Narvik, Kilpisjärvi), so das es fast immer vorbildliche Trampstellen gibt. Wegen der wenigen Menschen gibt es auf entlegenen Strecken aber dementsprechend auch wenig Verkehr. Obwohl viele Fahrer halten, sollte man sich auf lange Wartezeiten einstellen. Es kommt immer mal vor, das man an einer entlegenen Dorfstraße nur fünf Autos die Stunde sieht. Insgesamt ist Trampen in dieser Gegend aber durchaus in der Bevölkerung etabliert und akzeptiert. Deshalb kommen auch oft Wartezeiten von wenigen Minuten zustande. Meistens ist man schneller und bequemer am Ziel als mit einem Fernbus. Obendrein spart man sich die sehr teuren Bustickets und hat die Fahrt über jemanden zum quatschen.

Städte