Paris

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paris
<map lat='48.84' lng='2.35' zoom='10' view='0' />
Einwohner: 2.166.000
Autobahnen: A1, A3, A4, A5, A6, A10, A13
Zusätzliche Informationen: Hitchbase

Paris ist die Hauptstadt Frankreichs. Die gesamte Stadt ist von einer nicht begehbaren Ringautobahn (Boulevard Peripherique) umgeben, die den gesamten Verkehr absaugt und den entsprechenden Autobahnen zuführt. Das macht das Trampen natürlich nicht einfach.

Raus trampen

Richtung Süden (Dijon, Lyon, Marseille, Spanien, A6)

Eine geeignete (und dazu noch sehr bekannte) Stelle befindet sich in der Nähe der Métro-Haltestelle Porte d'Orleans. Ab der Station geht man Richtung Süden, lässt die Tankstelle rechts liegen und überquert auf der Brücke die Ringautobahn. Unmittelbar nach der Brücke hält man sich links und betritt (mit erhöhter Vorsicht) die Autobahnauffahrt, wobei das Fußgänger-Verboten-Schild großzügig und auf eigene Gefahr hin zu ignorieren ist. Auf der Auffahrt markieren die weißen Streifen eine geeignete Haltestelle für Fahrzeuge. Man selbst postiert sich am besten auf dem schmalen Gehsteig. Ein A6-Schild ist sicherlich von Vorteil.

Aire de Lisses ist ein auch guter Spot und befindet sich weiter im Süden. Es ist die erste Raststätte auf der A6 Richtung Lyon. Man fährt dazu nach Villabé mit dem RER C (Zone 5). Es gibt mehrere Zugführungen, die Züge "ZIPE" und "ZOPO" fahren nach Villabé. Dann folgt man der Wegbeschreibung. Direkt nach der Brücke, die die A6 überquert, befindet sich rechts Aire de Lisses. Von hier aus kommt man sehr gut weg.

Richtung Osten (Reims, Metz, Strasbourg, Deutschland, Saarbrücken, A4)

Die erste Tankstelle auf der Autobahn A4 in Richtung Osten ist etwa 4 km entfernt von der RER A Station Bussy-St. Georges. Von dem Bahnhof muss man einfach bis zur Raststätte laufen, oder man versucht an der Auffahrt direkt auf die Autobahntankstelle zu trampen. Insgesamt liegt die Stelle noch vor der Mautstation, so dass viele Fahrer Euch dort kostenlos raus lassen können. Karte von der Zugstation und Autobahn

Zu Fuß brauch man etwa 35 Minuten und man muss direkt an der Autobahnbrück im Industriegebiet über den Zaun steigen und dann entlang der Autobahn bis zur Tankstelle laufen. Achtung: Um zur Tankstelle zu gelangen, müsst Ihr über freies Feld laufen. Passt auf, dass Ihr nicht hinfallt oder Euch dreckig macht (Regen, Matsch, Schnee...), denn sonst nimmt Euch keiner mit. Wir haben so etwa 40 Minuten gebraucht, bis wir eine Mitfahrgelegenheit gefunden haben.

MAI 2014: Passt wirklich auf dass das Wetter schön ist, dass die Sonne scheint und die Pflanzen und die Erde trocken sind. Man muss durch halb hohes Gras und Schlamm laufen. Ich habe den Fehler gemacht, diese Strecke bei feuchtem Wetter zu gehen und war am Ende klatschnass. Also nimmt diese Route im Sommer, wenn das Wetter wirklich schön ist, oder nimmt Gummistiefel + Gummihose mit! Im Winter würde ich von dieser Route auch nur bei Frost raten, da der Schlamm schön fest ist, und die Gräser egt schon abgestorben sind. Von dort aus kommt man aber relativ gut weiter, viele Menschen fahren auch wieder nach Paris rein.

Als Ziel könnt Ihr entweder direkt Deutschland angeben, oder erst mal Metz. In Deutschland solltet Ihr Euch am besten direkt bis zur Raststätte Homburg/Saar fahren lassen (nach der Ausfahrt Nr. 9) oder Euch in Saarbrücken zur Globus Tankstelle bringen lassen (die billigste Tankstelle der Stadt). Vermeidet es, Euch an der Raststätte Goldene Bremm heraus zu lassen (erste Tankstelle an der A6 in Deutschland, direkt an der Französischen Grenze, sehr sehr wenig Leute halten hier).

Ein Tipp (2017): Es gibt einen wunderschönen Weg von der Station Bussy-St. Georges bis zur der Raststätte. Du brauchst bei diesem Weg über keinen Zaun steigen und Du machst Dir die Schuhe auch bei schlechterem Wetter nicht so dreckig. Er führt an einem Schloss vorbei, das an Versaille erinnert und durch einen kühlen alten Wald.

Hier die Beschreibung: Von der RER Station läufst Du durch die Stadt nach Süden (hälst Dich etwas rechts) und gehst - wie oben schon beschrieben - über die Autobahnbrücke. Danach gehst Du gerade aus (in der Achse der Brücke): über zwei Kreisverkehre bis zur dritten Kreuzung. Dort führt halb links die Rue de la Rucherie bis zu einem langen Teich (links) und an dem Traumschloss (rechts) vorbei. Du gehst immer gerade aus. (Es kommt noch ein zweiter langer Teich.) Du kommst zu drei Toren. Das in der Achse des Weges liegende ist offen. Du gehst hindurch und kommst in den Wald. Du folgst dem Weg etwa 500 m bis zu einer Gabelung und hälst Dich dort links. Nach weiteren 2 km kommt links eine weiße Metallsäule mit dem Wegweiser "ROUTE de la CROIX BLANCHE". Diesem Wegweiser folgst Du nach links. Nach weiteren 500 m triffst Du auf ein Haus, vor dem Du nach links abbiegst und dann darum herum läufst. Du trittst aus dem Wald auf ein Feld und siehst die Raststätte. Etwa 100 m weiter links gibt es eine Art Weg übers Feld, der direkt auf die Raststätte zuläuft. Dort ist eine Lücke im ersten Zaun und eine offene Tür durch den zweiten Zaun, die zur Tankstelle führt. Dann nur noch die Leute ansprechen und ab geht die Post Richtung Osten.

Viel Spaß! (Freu mich über Rückmeldungen. - Christian)

Bei ganz schlechem Wetter kann man auch mit dem Bus fahren: ab Bussy-St. Georges mit der Linie 46 bis Jossigny Bout Pecheret fahren, von dort nach Süden laufen und hinter der Autobahn rechts. 1,3 km.