Kleidung

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit passender Kleidung z.B. auf langes Stehen in ungemütlicher Witterung vorbereitet zu sein, kann sehr dankbar und wichtig sein, um z.B. gesund zu bleiben. Auch um auch abseits eines Kleiderschrankes alles wichtige bei Bedarf parat zu haben und dennoch mit begrenztem Platz deines Rucksacks auskommen zu können und dich auch nicht abzuschleppen, kann es wichtig sein, sich über diesen Teil deiner Ausrüstung Gedanken zu machen. Daneben kann passende Kleidung auch zu deiner Sicherheit im Straßenverkehr beitragen.

Schichten

Um sich z.B. schneller wechselnden Bedingungen anpassen zu können ist es prinzipiell praktisch in Schichten gekleidet zu sein, und mit Einzelteilen mit gutem Wiederverwendungswert bei unterschiedlichen Situationen um z.B. sich durch Rekombination wenigerer Kleidungsstücke an unterschiedliche Bedingungen anpassen zu können und nicht für jede Wetterlage ein schwereres Allround-Kleidungsstück mitschleppen zu müssen. Empfehlenswert könnte eine robuste äußere Lage sein, die z.B. Wind gut abhält und mechanisch belastbarer ist, eine solche, die Regen und Nässe gut abhält, Isolationsschichten evtl. weniger belastbarer aber leichter, gut wärmender, Feuchtigkeit transportierender, schnell trocknender, ... Materialien (Fleece ist leicht, wärmt gut und trocknet sehr schnell, Wolle hat auch noch nass einen gewissen Dämmwert, ...), bequeme, hautfreundliche und leichte Unterwäsche, die man z.B. auch häufiger wechseln und waschen kann...

Vorbereitung

Vor Aufbruch zu einem Trip die Wettervorhersage zu checken, kann helfen im Vorfeld passende Kleidung und andere Ausrüstung auszuwählen.

Je nach Vorhaben kann spezielle oder angepasste Kleidung angezeigt sein – z.B. für's Segeln oder Güterzugfahrten oder für besonders heißes (Sonnenschutz, ...) oder kaltes oder nasses Klima...

Aussehen

Um gut mitgenommen zu werden, kann es hilfreich sein mit heller, bunter Kleidung für ein freundliches und auch auffälliges (besonders für unübersichtliche Stellen) Aussehen zu sorgen, was auch zu deiner Sicherheit im Verkehr beitragen kann. Besonders nachts können steigernd noch eine Warnweste (vielerorts für wenige Euro zu haben, recht kompakt und leicht) oder allgemein Kleidungsstücke mit Reflektor-Elementen interessant sein.

Waschen

Für große Reisen ist es zu empfehlen, jede Schicht zumindest in doppelter Ausführung dabeizuhaben, um mal waschen zu können und auch bei Ausfall eines (beliebigen) Teils nicht sofort aufgeschmissen zu sein. Sich in Schichten zu kleiden hilft auch hier, indem nur eine oder wenige Schichten häufiger gewaschen werden müssen (z.B. Unterwäsche). Für Kleidungsstücke häufiger zu waschender Schichten sollte man vielleicht auch entsprechend mehr Ersatz haben.

Zum Waschen gibt es in vielen Städten öffentliche sogenannte Waschsalons. An einigermaßen sauberen Gewässern kann man auch mal (vielleicht ohne Seife) zumindest notdürftig waschen. Mit einer entsprechend großen Schüssel oder einem passenden Waschbecken und vielleicht etwas Seife kann man sich fast überall wo z.B. ein Wasserhahn zu finden ist, (be)helfen... Interessante Orte sind dazu z.B. auch öffentliche Badeanstalten, wo für Notfälle auch Heißluftföns... Vielleicht darf man ja auch bei einem (Gastfreundschaftsnetzwerk-)Gastgeber mal waschen...