Kassel

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kassel
<map lat='51.3' lng='9.49' zoom='11' view='3' />
Kennzeichen: KS
Einwohner: 193.800
Autobahnen: A 7, A 44, A 49
Zusätzliche Informationen: Hitchbase


Kassel ist eine Stadt in Hessen an den Autobahnen A 7, A 44 und A 49

Raustrampen

Richtung Norden (Göttingen, Hannover), A 7

Möglichkeit 1 // Kassel Nord:

Fahrt mit dem Bus Linie 32 bis zur Haltestelle Dahlheimer Weg. Die Bushaltestelle liegt direkt an dem Autobahnzubringer und hat eine Haltebucht. Der erste Rasthof ist Göttingen Ost, an der Anschlussstelle Göttingen lässt es sich auch gut trampen. Ein Schild ist unbedingt notwendig, wer weiter weg will, muss an der Raststätte Göttingen Ost umsteigen, wer sich hier mit einem Schild nach weiter weg als Göttingen hinstellt, hat eine vielfach längere Wartezeit.

Möglichkeit 1a // Kassel Nord:

Mit der Tram 4 oder 8 bis "Platz der Deutschen Einheit".

Dresdner Straße Richtung Zubringer "Kassel Nord" (noch ca. 3 Km entfernt). Wenige Meter hinter dem Platz der Deutschen Einheit wird die Fahrbahn um eine Spur erweitert. Dort können Autos halten, ein Schild ist dort notwendig. Alternativ: 100 Meter weiter gibt es eine Ampel, leider muss man dann ständig die Rechtsabbiegerspur überqueren, wenn man die Autofahrer_innen erreichen will.

Ihr könnt euch auch mit Leuten mitnehmen lassen die nach Süden fahren oder auf die Landstraße, dann müsst ihr kurz vor der Autobahnauffahrt an der Haltebucht/Bushaltestelle aussteigen. Autos können dort gut halten. Bewertung: Ist sicherlich eine der bekannteren Stellen. Erfahrungen zeigen: stell dich an der Fahrspurerweiterung und an der Haltebucht unter Umständen auf längere Wartezeiten ein, aber du kommst in der Regel weg. Tip: Berufsverkehr ab 17:00 nutzen. Ausstieg: Wenn du nach Kassel Stadt willst, steig besser Kassel Ost aus.

Möglichkeit 2 // Kassel Ost:

Mit der Tram 4 oder 8 bis Haltestelle "Papierfabrik" (Kaufungen). Dann den Parkplatz überqueren, so erreichst du die "Leipziger Straße". An der Kreuzung, die vor dir liegt, befindet sich der Autobahnzubringer A7, "Kassel Ost". Im Gegensatz zum Bus muss in der Kasseler Tram beim Einstieg kein Ticket vorgezeigt werden, Kontrollen sind selten. An der Kreuzung: Autos, die aus Richtung Kassel kommen (Anhalterstelle auf der Verkehrsinsel neben der Linksabbiegerspur, jedoch wenig Verkehr) oder dem Industriegebiet (ebenfalls gut zu stehen für Anhalter, mehr Verkehr, auch viele LKWs) haben an der Ampel lange Wartezeiten. Um die Autos aus Richtung Kaufungen kommen abzufangen muss die Fußgängerampel gedrückt werden (mehr Verkehr, jedoch kurze Ampelphase und deshalb viel hin und her gelaufe). Schild nicht unbedingt notwendig. Alle Richtungen möglich! Direkt Richtung Norden nächste Umstiegsmöglichkeit Rasthof Göttingen. Oder zunächst auch A7 Richtung Süden, nach wenigen Kilometern und noch vor der Abfahrt A44 Richtung Dortmund (!) am "Rasthof Kassel" wieder aussteigen, die Brücke überqueren, so gelangst du auf den Rasthof Richtung Norden (2 Min. Fußweg). Bewertung: Ist sicherlich einer der besten Orte um mitgenommen zu werden und mit wenig Stress verbunden, weil man als Anhalter gut stehen kann. Ausstieg: Kassel Ost bzw. Kaufungen Papierfabrik ist der beste Platz um in Kassel rausgelassen zu werden, weil 1. direkte Tramanbindung und 2. gut für Autofahrer_innen, die danach weiterfahren wollen.

Möglichkeit 3 // Rasthof Kassel

Bus 38 bis "Neckarweg", Fuldabrück-Bergshausen, Einstieg von Kassel Stadt Haltestelle "Am Stern" (Kosten 3,60 Euro, Fahrkartenkontrolle beim Fahrer, Dauer der Fahrt ca. 35 Minuten). Berghausen verlassen in Fahrtrichtung (Rasthof ist schon am Ortsschild zu erkennen), breite Hauptstraße überqueren, etwa 500 Meter geradeaus die Straße entlang, nach der Brücke rechts runter zum Rasthof. (Alternative siehe auch Möglichkeit 2)

Richtung Osten (Halle (Saale), Leipzig), A 38

Möglichkeit 1 // Rasthof Kassel

Bus 38 bis "Neckarweg", Fuldabrück-Bergshausen, Einstieg von Kassel Stadt Haltestelle "Am Stern" (Kosten 3,30 Euro, Fahrkartenkontrolle beim Fahrer, Dauer der Fahrt ca. 35 Minuten). Berghausen verlassen in Fahrtrichtung (Rasthof ist schon am Ortsschild zu erkennen), breite Hauptstraße überqueren, etwa 500 Meter geradeaus die Straße entlang, nach der Brücke rechts runter zum Rasthof. Bewertungen: Wir haben unabhängig voneinander schon viele Autofahrer_innen an dem Rasthof getroffen, die aus Richtung Süden (A7) kurz vor Göttingen auf die A38 abbiegen wollten.

Möglichkeit 2 // Kassel Nord

bisher nicht ausgetestet: ebenfalls von der Haltestelle Dahlheimer Weg in der Dresdner Straße aus. Fahrt mit dem Bus Linie 32 bis zur Haltestelle Dahlheimer Weg. Die Bushaltestelle liegt direkt an dem Autobahnzubringer und hat eine Haltebucht.

Die erste Raststätte an der A 38, Rohnetal Süd, liegt zwischen dem Autobahndreieck Südharz, hinter Sangerhausen, und der Anschlussstelle Eisleben. Für Halle (Saale) gibt es keine direkte Ausfahrt. Für Leipzig lässt ihr euch am besten an der Abfahrt Leipzig-Südwest absetzen.

nach Osten (Eisenach, Erfurt, Eschwege), B7, A 4

Fahrt mit der Straßenbahn Linien 4 und 8 bis zur Haltestelle Am Kupferhammer und folgt dann der Hauptstraße. Hinter der nächsten Ampel kann man auf dem Seitenstreifen der Bundesstraße gut stehen, ein Schild ist hilfreich. Unterwegs gibt es kaum gute Stellen, nur in Hessisch Lichtenau. Wenn ihr zur A 4 wollt und in Oetmannshausen rausgelassen werdet, müsst ihr euch vor die Ampel noch im Ort mit einem Schild hinstellen. Wenn ihr auf die A 4 wollt und nur einen Fahrer nach Eisenach bekommt, bittet ihn, anstelle über die B7 über die B400 via Wommen zu fahren, dann könnt ihr auf den Rasthof Eisenach kommen.

Richtung Süden (Frankfurt am Main, Fulda), A 7

Möglichkeit 1 // Auestadion:

Fahrt mit der Straßenbahn Linien 5 und 6 oder mit dem Bus Linien 25 und 27 bis zur Haltestelle Auestadion. Links seht ihr den Autobahnzubringer, geht dort entlang und nach 400 Metern seht ihr auf der rechten Seite eine Bushaltestelle mit Haltebucht. Ein Schild ist unbedingt notwendig. Der erste Rasthof auf der A 7 ist Hasselberg West. Bewertung: Um auf die A7 zu kommen ist die Stelle nicht so gut. Das sind zumindest Erfahrungen von mir und noch jemand anders. Prinzipiell möglich, aber ich würde Möglichkeit 2 oder 3 empfehlen (Thom).

Möglichkeit 2 // Kassel Ost:

Mit der Tram 4 oder 8 bis Haltestelle "Papierfabrik" (Kaufungen). Dann den Parkplatz überqueren, so erreichst du die "Leipziger Straße". An der Kreuzung, die vor dir liegt befindet sich der Autobahnzubringer A7, "Kassel Ost". Im Gegensatz zum Bus muss in der Kasseler Tram beim Einstieg kein Ticket vorgezeigt werden, Kontrollen sind selten. An der Kreuzung: Autos, die aus Richtung Kassel kommen (Anhalterstelle auf der Verkehrsinsel neben der Linksabbiegerspur, jedoch wenig Verkehr) oder dem Industriegebiet (ebenfalls gut zu stehen für Anhalter, mehr Verkehr, auch viele LKWs) haben an der Ampel lange Wartezeiten. Um die Autos aus Richtung Kaufungen kommen abzufangen muss die Fußgängerampel gedrückt werden (mehr Verkehr, jedoch kurze Ampelphase und deshalb viel hin und her gelaufe). Schild nicht unbedingt notwendig. Beachte: Rasthof Kassel Süd wurde still gelegt. Bewertung: Ist sicherlich einer der besten Orte um mitgenommen zu werden und mit wenig Stress verbunden, weil man als Anhalter gut stehen kann.

Möglichket 3 // Kassel Nord

Mit der Tram 4 oder 8 bis "Platz der Deutschen Einheit". Dresdner Straße, Richtung Zubringer "Kassel Nord" (noch ca. 3 Km entfernt). Wenige Meter hinter dem Platz der Deutschen Einheit wird die Fahrbahn um eine Spur erweitert. Dort können Autos halten, ein Schild ist dort notwendig. Alternativ: 100 Meter gibt es eine Ampel, leider muss man dann ständig die Rechtsabbiegerspur überqueren, wenn man die Autofahrer_innen erreichen will. Ihr könnt euch auch mit Leuten mitnehmen lassen die nach Norden fahren oder auf die Landstraße, dann müsst ihr kurz vor der Autobahnauffahrt an der Haltebucht/Bushaltestelle aussteigen. Autos können dort gut halten. Bewertung: Ist sicherlich eine der bekannteren Stellen. Erfahrungen zeigen: stell dich an der Fahrspurerweiterung und an der Haltebucht unter Umständen auf längere Wartezeiten ein, aber du kommst in der Regel weg. Tip: Berufsverkehr ab 17:00 nutzen.

Richtung Süden (Marburg), A 49

ebenfalls vom Auestadion aus. Hinter Baunatal gibt es eine Tankstelle, diese ist aber zum Trampen ungeeignet, lasst euch unbedingt mindestens bis zur Abfahrt Bad Zwesten mitnehmen, dort fängt die Bundesstraße 3 an. Am Auestadion ist ein Schild unbedingt notwendig. Bewertungen: funktioniert gut, ist die einzige Ausfahrt Richtung Marburg.

nach Westen (Dortmund, Paderborn, Bielefeld), A 44

Fahrt mit den Buslinien 51, 52, 53 oder 55 bis zur Haltestelle Birkenkopf. Folgt der Straße bis zur Kreuzung. Hier kann man sehr gut stehen. Die Autos fahren wegen der Ampel relativ langsam, die Auffahrt ist sehr lang und zunächst gerade. Wenn man auf der A 44 Richtung Westen will, ist diese Auffahrt ideal. Aber auch Richtung Norden oder Süden kommt man hier weg, da es aus einigen Stadtteilen günstiger ist, hier auf die Autobahn zu fahren als durch die Stadt. Die erste Tankstelle (Bühleck Nord) ist zum Trampen ungünstig, lasst euch mindestens bis zum Rasthof Am Biggenkopf Nord mitnehmen. Wenn ihr weiter als bis nach Dortmund wollt, dann malt euch ein Schild DO und lasst euch bis zum Rasthof Am Haarstrang Nord bringen und steigt erst dort um.

Rasthof Kassel (A7)

Der Rasthof Kassel ist im Vergleich zu anderen Rasthöfen sehr schlecht um mitgenommen zu werden. Der Rasthof ist durch die Buslinie 17 ab Hauptbahnhof/Mauerstraße/Am Stern/Altmarkt zu erreichen, diese Linie fährt alle 30 Minuten, etwa 35 Minuten Reisezeit bis zur Haltestelle Bergshausen, Neckarweg, Tarif KasselPlus. Von dort aus Richtung stadtauswärts über die Ampel laufen, etwa ein Kilometer. Man kann nur an der Tankstelle die Autofahrer fragen. Von hier kommt man Richtung Norden A 7 und Richtung Osten A 38 weg.

In Richtung Süden ist die Tankstelle geschlossen worden, man kann von hier aus zur Zeit nicht in Richtung Süden oder Westen trampen. Die gesamte Rastanlage wird umgebaut. Anstelle der beiden Tankstellen und des Rasthauses wird eine einzige große Anlage für beide Richtungen auf der östlichen Seite der Autobahn gebaut, die dann über eine eigene Anschlussstelle an die Autobahn angebunden wird. Seit der Fertigstellung der Südharzautobahn kommt es vermehrt zu einem Verkehr Richtung Leipzig und Dresden (über Halle).

ÖPNV

Einzelfahrscheine kosten in Kassel 2,80 € bzw. um nach Bergshausen in der Zone KasselPlus zu kommen 3,60 € (Stand 2015). In Busse einsteigen kann man nur mit Fahrkarte und in den Straßenbahnen wird häufig kontrolliert. Wer einen ganzen Tag in Kassel unterwegs sein will, kann sich ein Multiticket Single zu 7,00 € kaufen (für zwei Personen ein Multiticket zu 8,50 €), beide Tickets gelten für Kassel und die angrenzenden Orte (KasselPlus).