Jena

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jena
<map lat='50.91' lng='11.60' zoom='11' view='0' />
Kennzeichen: J
Einwohner: 108.207 (2015)
Autobahnen: A4, (A9)
Zusätzliche Informationen: Hitchbase

Jena ist eine Stadt mitten in Deutschland, im Bundesland Thüringen gelegen. Die Autobahn 4 (A4, Ost-West Verbindung) verläuft direkt an Jena vorbei, die Autobahn 9 (A9, Nord-Südverbindung) ist rund 17km entfernt. Jena hat rund 110.000 Einwohner, wobei rund ein Viertel davon Studierende sind. Sie sind es auch, die das Flair der im Saaletal eingebetteten Stadt maßgeblich ausmachen.

Raustrampen

In Jena bietet sich für nahezu alle Richtungen ein und dieselbe Möglichkeit an, ein Schild ist daher sehr zu empfehlen.

Richtung Norden, Süden, Osten, Westen (Berlin, München, Dresden, Frankfurt am Main, A4, A9)

Die Trampstelle befindet sich direkt an der Stadtautobahn (Stadtrodaer Straße) kurz vor den Auffahrten zur A4, im Stadtteil Lobeda. Dort befindet sich kurz hinter einer Straßenbahn- und Autobrücke eine große Bushaltestelle, welche nur von Überlandbussen angefahren wird. Die große Haltebucht befindet sich unmittelbar vor einer Fußgängerampel, sodass dort die Autos oft anhalten müssen, hinzu kommt die Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h.

Am einfachsten erreicht man die Stelle mit der Straßenbahn (Einfach Ticket 2€). Entweder mit den Linien 3, oder 4 zur Haltestelle Emil-Wölk-Straße oder den Linien 3 oder 5 zur Haltestelle Platanenstraße. Von beiden Haltestellen sind es nur rund 100m, man läuft einfach in Richtung der Stadtautobahn, der Trampspot ist dann eigentlich nicht zu übersehen.

Wer nur Handgepäck hat, kann in Richtung Osten auch direkt an der Autobahnauffahrt trampen. Die Rotphase der Ampel für die Linksabbieger ist relativ lang und bietet die Möglichkeit, an der Ampel stehende Fahrer kurz anzusprechen und einzusteigen. Diese Stelle ist vor allem früh morgens und abends eine gute Ausweichmöglichkeit, wenn es am oben genannten Trampspot zu dunkel ist. Einfach von der Fernbushaltestelle aus der Stadtrodaer Straße zu Fuß für gut fünf Minuten folgen.

Viele Fahrer bringen einen wenigstens bis zur Raststätte Teufelstal auf der A4 oder Hermsdorfer Kreuz auf der A9 - von dort ist ein Weiterkommen dann ohne weiteres Möglich. In Richtung Frankfurt sollte man jemanden finden, der wenigstens bis Erfurt fährt und einen am gut frequentierten Rasthof Eichelborn Nord absetzt. Wer lieber die erste Möglichkeit auf die Autobahn nimmt, als auf ein Auto in die richtige Richtung zu warten, kann auch an der Raststätte Teufelstal etwa 15 km östlich von Jena problemlos zu Fuß die Seite wechseln.

Richtung Norden, Süden (Berlin, München, A9)

Auf die A9 kommt man nicht nur über die A4, sondern alternativ auch über die B7. Diese Variante ist besonders zu empfehlen falls ihr Richtung Norden (Berlin oder Leipzig) wollt. Bis zur A9 kommt man meist sehr schnell, wenn man sich in Jena-Ost an die Bus- und Straßenbahnhaltestelle "Jenzigweg" stellt, von hier wird mensch sogar oft bis nach Berlin oder Leipzig mitgenommen. Die Auffahrt Eisenberg selbst ist nicht besonders tramperfreundlich gebaut, es halten aber trotzdem immer wieder Autos, wenn man sich direkt an der Auffahrt Richtung Norden oder Süden auf die Verkehrsinsel der Ampel stellt und den Daumen raushält. Nach Norden ist der Rasthof Osterfeld Ost die nächste gute Station, nach Süden das Hermsdorfer Kreuz.

Richtung Weimar (B7)

Am einfachsten kommt man natürlich mit der Bahn in 15 Minuten vom Bahnhof Jena West nach Weimar. Wer sich das Ticket sparen will, kann sich aber auch direkt an die B7 stellen. Meist dauert es an der Bushaltestelle bei der Papiermühle keine 10 Minuten, bis man eine Mitfahrgelegenheit nach Weimar gefunden hat.

Reintrampen

Von der A9 kommend (besonders von Norden) bietet es sich an bei Eisenberg die Abfahrt 22 auf die B7 zu nehmen. Dort kann man an einer Bushaltestelle wunderbar die letzten 20 km nach Jena in Angriff nehmen. Das ist tagsüber leichter als erst auf die A4 zu wechseln.

Von der A4 kommend sind es ca. 6 km bis ins Zentrum. Im Normalfall ist das zu weit für den Fahrer. Von daher empfiehlt es sich, ihn nur kurz auf die Stadtautobahn in Richtung Zentrum zu lotsen. Wunderbar halten kann er dann am Infopunkt mit Stadtplan unmittelbar an der Abfahrt zur Erlanger Allee (am Universitätsklinikum in Lobeda). Von da aus kann er problemlos über die Brücke umkehren und wieder auf die Autobahn fahren und als Tramper kann man sich entscheiden, ob man reintrampt oder den Bus bzw. die Straßenbahn (Einfach Ticket 2€) nimmt.