Frankreich

Aus Tramperwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Frankreichs Frankreich
<map lat='47' lng='1.5' zoom='5' view='0' height='320' country='France'/>
Administration
Sprache: Französisch
Hauptstadt: Paris
Einwohner: 64.473.000
Währung: Euro (€)
Eignung zum Trampen: Good.png (gut)
Zusätzliche Informationen:

Frankreich ist ein Staat im Westen Europas. Es ist Mitgliedsland der EU und des Schengener Abkommens. Frankreich hat gemeinsame Grenzen mit Belgien, Luxemburg, Deutschland, Schweiz, Italien, Monaco, Spanien und Andorra.

Das Trampen funktioniert in Frankreich im Allgemeinen großartig. Man trifft auf viele freundliche Auto- und Lasterfahrer. Die Wartezeiten sind im Durchschnitt etwas höher als in Deutschland aber absolut akzeptabel. Das Straßensystem ist sehr gut ausgebaut. Große Lastkraftwagen (über 7,5 Tonnen zulässiges Gesamtgewicht) haben im gesamten französischen Straßennetz ein Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen von 22 Uhr des Vortages bis 22 Uhr, mit Ausnahmen für LKW, die frische Nahrungsmittel und ähnliches transportieren oder solche mit Sondergenehmigungen, wobei die Ausnahmen auf manchen Strecken auch nochmal außer Kraft gesetzt sind. Dieses Fahrverbot gilt zu Ferienverkehrszeiten auch an Samstagen.

Umgang, Kultur

Viele Leute legen offenbar Wert darauf, dass man sie erst auf französisch anspricht und zumindest Interesse an Sprache und Land zeigt. Es kann auch hilfreich sein bei Verwendung eines Schildes „s.v.p.“ (kurz für „s'il vous plaît“, heißt so viel wie „bitte“) hinter das gewünschte Ziel zu schreiben.

Autobahnsystem

Die Autobahnen sind wie gewöhnlich auch hier die schnellsten Wege durch das Land. Autoroute (sprich „Otorut“) bedeutet „Autobahn“ auf Französisch. Es gibt entlang dieser auch vergleichbar wie in Deutschland in regelmäßigen Abständen dezidierte Autobahnraststätten, an denen man gut trampen und Leute ansprechen kann.

Zahlstellen

Datei:Peage.jpg
Eine typische große péage in Frankreich

Frankreichs Autobahnen sind außer in der Bretagne größtenteils gebührenpflichtig. Die Autobahngebühr (Maut) muss an Zahlstellen an der Autobahn entrichtet werden. Dadurch ist ein Trampen sowohl an Raststellen als auch an Mautstationen (französisch péage) möglich. Eigentlich ist das Trampen an den Zahlstellen verboten, da sie als Teil der Autobahn zählen, was jedoch kaum durchgesetzt wird. Manchmal wird man jedoch gebeten zum Haltebereich hinter den Zahlstellen zu gehen; meist jedoch nur aus Sicherheitsbedenken der Mitarbeiter.

Du kannst entweder direkt nach einer Zahlstelle oder davor wo sich die Spuren aufteilen klassisch mit Schild oder Handzeichen stehen oder die Fahrer an den Zahlautomaten ansprechen (was verboten ist, wobei jedoch keine Strafe vorgesehen ist).

Es gibt zweierlei Arten dieser Zahlstellen: Große, durch die der gesamte Verkehr einer Autobahn hindurchgeschleust wird (um zu zahlen oder ein Billet zu ziehen, sogenannte „Barrières de Péage“). Diese sind ausgezeichnete Trampstellen für Langstreckenmitfahrgelegenheiten und befinden sich üblicherweise nahe großen Städten. Ein anderer Typ sind die kleineren, die sich an jeder Ausfahrt gebührenpflichtiger Autobahnteile finden. Hier ist der Verkehr wesentlich schwächer. Die Wartezeiten können hier daher höher sein; teils fallen jedoch die Wartezeiten an verstopften Hauptzahlstellen wegen genervten Fahrern länger aus.

An den Büros der Zahlstellen gibt es kostenlose Karten, in der auch die großen Zahlstellen verzeichnet sind, durch die der gesamte Verkehr der Autobahn hindurch muss.

Nummerntafeln

Französische Autonummern enden mit der Nummer des département, in dem das Auto gemeldet ist. Beispielsweise enden Nummern Pariser Autos mit den Nummern 75, 78, 91, 92, 93, 94 und 95. Siehe Liste der französischen Arrondissements und Kfz-Kennzeichen (Frankreich) in Wikipedia. In nächster Zeit soll ein neues System eingeführt werden, das keine Rückschlüsse auf die Herkunftsregion der Autos mehr zulässt, sofern sich nicht der Besitzer für einen Hinweis darauf entschlossen hat. Die Tafeln nach altem System werden noch eine Weile anzutreffen sein.

wichtige Städte